Neuigkeiten
02.11.2018
Mitgliederoffene Wahlanalyse auf Kreisparteitag im Januar 2019
„Mit Dank, Anerkennung und Respekt haben wir den Entschluss von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel MdB nicht für eine Wiederwahl als Parteivorsitzende auf dem nächsten Bundesparteitag in Hamburg zu kandidieren, aufgenommen. Die CDU Deutschlands und unser ganzes Land haben Angela Merkel viel zu verdanken“, berichtet der CDU-Kreisvorsitzende Gottfried Milde von der Gemütslage der Mitglieder in den Stadt- und Gemeindeverbänden.

16.10.2018
„Jetzt geht’s um Hessen“ und „Verlässlich regieren“: Mit neuen Plakatmotiven setzt die hessische CDU unter der Führung ihres Landesvorsitzenden und Spitzenkandidaten, Ministerpräsident Volker Bouffier, nach der Landtagswahl in Bayern ein Zeichen. Bouffier erklärte:


10.10.2018

In lockerer Atmosphäre mit Politikern ins Gespräch kommen – in Reinheim wird das jetzt möglich. Denn am Montag, 22. Oktober besucht Deutschlands jüngstes CDU-Bundestagsmitglied Philipp Amthor gemeinsam mit dem Landtagskandidat und Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz das Altstadt Café in Reinheim zum ungezwungenen Meinungsaustausch mit Interessierten.

Welche aktuellen politischen Entwicklungen bei der Veranstaltung zum Thema werden, wird vorab nicht festgelegt, jedoch bietet die anstehende Landtagswahl am 28. Oktober 2018 bestimmt genügend Gesprächsstoff, um in ganz entspannter Umgebung mit den Menschen aus Reinheim ins Gespräch zu kommen.

Unterstützung erfährt der 25-jährige Abgeordnete Philipp Amthor, der sich in den Medien bereits einen Namen für seine Redegewandtheit gemacht hat, dabei vom Generalsekretär der CDU Hessen und Landtagsabgeordneten, Manfred Pentz aus Groß-Zimmern.

An der Gesprächsrunde teilnehmen, kann jeder, der möchte - ob jung oder alt, Schüler, Student oder Rentner. Die Veranstaltung startet um 14.30 Uhr.




03.10.2018
Anlässlich einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und von HIT RADIO FFH erklärte der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz:

24.09.2018
Anlässlich der Ergebnisse einer infratest-dimap-Umfrage im Auftrag des Hessischen Rundfunks sagte der Generalsekretär der CDU Hessen Manfred Pentz:
 
„Innerhalb von wenigen Tagen gibt es zwei verschiedene Umfragen für Hessen mit unterschiedlichen Ergebnissen. Die CDU ist in allen Umfragen immer klar stärkste politische Kraft und liegt deutlich vor der SPD, auch wenn die Ergebnisse nicht zufriedenstellend sind. Der Einfluss von der Stimmung im Bund ist sehr groß. Das Durcheinander in Berlin hat zu großem Vertrauensverlust in die Politik allgemein geführt und die Menschen haben es nur noch mit Kopfschütteln quittiert. Das bekommen wir auch in Hessen zu spüren. 

22.09.2018
Anlässlich des sogenannten kleinen Parteitages der SPD erklärte der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz:
 
„Als CDU haben wir vor zwei Wochen auf unserem Landesparteitag ein starkes Programm für Hessen einstimmig verabschiedet. Ministerpräsident Volker Bouffier steht für eine erfolgreiche Arbeit und er steht für eine erfolgreiche Zukunft unseres Landes. Hessen braucht Stabilität und Verlässlichkeit unter seiner Führung, aber kein Durcheinander. Wir wollen, dass Hessen auch in Zukunft stark bleibt. Deshalb setzen wir als CDU auf die Arbeitsplätze von morgen, eine moderne Infrastruktur mit der besten Breitbandanbindung und ohne Mobilfunklöcher. Damit Hessen auch in Zukunft von den klügsten Köpfen und einer innovativen und leistungsstarken Wirtschaft profitiert, werden wir weiterhin massiv in die Bildung unserer Kinder investieren und optimale Rahmenbedingungen für Forschung und Wissenschaft schaffen. Eine digitale Agenda für unsere Schulen und Hochschulen ist dafür eine Grundlage. Wir wollen, dass der digitale Fortschritt im Dienste der Menschen steht: Dass er die Arbeitswelt humaner macht, die Umwelt schützt, die Gesundheitsversorgung verbessert und die Lebensqualität erhöht. Wir sind überzeugt, dass mit der Digitalisierung immense Chancen für Hessen, seine Bürger und seine Wirtschaft und die Arbeitsplätze von Morgen verbunden sind. 

17.09.2018
Zum heutigen Beginn der Briefwahl erklärte der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz: „Bei der Landtagswahl am 28. Oktober 2018 entscheiden die Wählerinnen und Wähler, ob der erfolgreiche Kurs Hessens in den nächsten Jahren fortgesetzt wird. Das ist nur mit einer starken CDU und einem erfahrenen und führungsstarken Ministerpräsidenten Volker Bouffier möglich. Deshalb appelliere ich an die Menschen in Hessen: Ab heute beide Stimmen für die CDU.“

20.08.2018
Hessische Verfassungsreform trifft auf reges Interesse

Die CDU Schaafheim konnte vergangenen Donnerstag mit „CDU im Gespräch“ wieder über ein Thema informieren, das unter den Schaafheimer Bürgerinnen und Bürgern auf reges Interesse stieß. Die hessische Verfassungsreform und die dazugehörige Volksabstimmung am 28. Oktober diesen Jahres wurden dabei von Gastredner Jürgen Banzer (MdL) eindrucksvoll erläutert.

weiter

29.07.2018
Todesstrafe, Nachhaltigkeit, Gleichberechtigung, direkte Demokratie sind Schlagworte aus der geplanten hessischen Verfassungsreform

Am 28. Oktober 2018 können alle Stimmberechtigten des Landes Hessen in einer Volksabstimmung über 15 Änderungen ihrer Landesverfassung entscheiden. Mit den Änderungen kann und soll die Landesverfassung an die gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte angepasst und modernisiert werden.

weiter

19.06.2018
CDU initiiert Protest gegen erneute Verschiebung der Sanierung der Eichwaldschule
In der vergangenen Gemeindevertretersitzung in Schaafheim wurde auf Initiative der CDU folgende Resolution aller Fraktionen einstimmig beschlossen.

Die Schaafheimer Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerschaft warten nunmehr bereits seit vielen Jahren, dass die Schaafheimer Eichwaldschule vom Schulträger, dem Landkreis Darmstadt-Dieburg, saniert wird. Aufgrund von Prioritätenverschiebungen des Schulträgers wurde die Sanierung der Eichwaldschule in der Vergangenheit mehrmals verschoben.

Die Eichwaldschule veranstaltete im Februar 2018 einen Tag der offenen Tür, an dem der Schulträger, in Person des 1. Kreisbeigeordneten Christel Fleischmann, die Planung und den Zeitablauf der Sanierung vorgestellt wurde. Die Rodungsarbeiten zur Aufstellung der Mobiskul war zu diesem Zeitpunkt bereits geschehen und der Zeitplan sah vor, die Bodenplatte für die Mobiskul Anfang Mai 2018 zu installieren und die 5. bis 10. Klassen in den Herbstferien 2018 umziehen zu lassen.

Kurz vor Aufstellungsbeginn der Mobiskul hatder Schulträger plötzlichfestgestellt, dass die Schülerzahlen an der Eichwaldschule in Zukunft steigen werden und deshalb eine größere Mobiskul erforderlich ist. Die Schulleitung wurde daraufhin eingebunden, ob eine Umplanung der Mobiskul erfolgen sollte und aus diesem Grund erst in den Osterferien 2019 der Umzug erfolgen kann. Daraufhin erteilte die Schulleitung die Zustimmung zur Umplanung der Mobiskul und führte gegenüber dem Schulträger aus, dass aus pädagogischer Sicht der Umzug in die Mobiskul erst in den Sommerferien 2019 erfolgen sollte.

Die Gemeindevertretung Schaafheim ist verwundert, warum die Entwicklung der Schülerzahlen für die Eichwaldschule Schaafheim nicht bereits vor der ersten Planung der Mobiskul Anfang diesen Jahres erfolgt ist und es deshalberneut zu einer Verzögerung der Sanierung kommt. Zumal bereits Anfang des Jahres bekannt war, dass Schaafheim gewachsen ist und auch weiterhin wächst.

Die Gemeindevertretung Schaafheim fordert den Schulträger (Herrn Christel Fleischmann, zuständiger Dezernent des Landkreises Darmstadt-Dieburg) auf, dass keine weiteren Verzögerungen eintreten und ein verbindlicher Zeitplan für die Umsetzung der Mobiskul und die Sanierung der Eichwaldschule aufgestellt wird. Der Zeitplan ist gegenüber der Gemeindeverwaltung und der Schule rechtzeitig zu kommunizieren, der jeweilige Stand der Arbeiten transparent zu machen, auch gegenüber der Öffentlichkeit. Die Sanierung der Eichwaldschule ist nunmehr mit Priorität Nummer Eins durch den Schulträger zu behandeln. Wir werden eine weitere Verschiebung und Vertröstung nicht mehr akzeptieren.

weiter