Neuigkeiten
19.06.2018
CDU initiiert Protest gegen erneute Verschiebung der Sanierung der Eichwaldschule
In der vergangenen Gemeindevertretersitzung in Schaafheim wurde auf Initiative der CDU folgende Resolution aller Fraktionen einstimmig beschlossen.

Die Schaafheimer Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerschaft warten nunmehr bereits seit vielen Jahren, dass die Schaafheimer Eichwaldschule vom Schulträger, dem Landkreis Darmstadt-Dieburg, saniert wird. Aufgrund von Prioritätenverschiebungen des Schulträgers wurde die Sanierung der Eichwaldschule in der Vergangenheit mehrmals verschoben.

Die Eichwaldschule veranstaltete im Februar 2018 einen Tag der offenen Tür, an dem der Schulträger, in Person des 1. Kreisbeigeordneten Christel Fleischmann, die Planung und den Zeitablauf der Sanierung vorgestellt wurde. Die Rodungsarbeiten zur Aufstellung der Mobiskul war zu diesem Zeitpunkt bereits geschehen und der Zeitplan sah vor, die Bodenplatte für die Mobiskul Anfang Mai 2018 zu installieren und die 5. bis 10. Klassen in den Herbstferien 2018 umziehen zu lassen.

Kurz vor Aufstellungsbeginn der Mobiskul hatder Schulträger plötzlichfestgestellt, dass die Schülerzahlen an der Eichwaldschule in Zukunft steigen werden und deshalb eine größere Mobiskul erforderlich ist. Die Schulleitung wurde daraufhin eingebunden, ob eine Umplanung der Mobiskul erfolgen sollte und aus diesem Grund erst in den Osterferien 2019 der Umzug erfolgen kann. Daraufhin erteilte die Schulleitung die Zustimmung zur Umplanung der Mobiskul und führte gegenüber dem Schulträger aus, dass aus pädagogischer Sicht der Umzug in die Mobiskul erst in den Sommerferien 2019 erfolgen sollte.

Die Gemeindevertretung Schaafheim ist verwundert, warum die Entwicklung der Schülerzahlen für die Eichwaldschule Schaafheim nicht bereits vor der ersten Planung der Mobiskul Anfang diesen Jahres erfolgt ist und es deshalberneut zu einer Verzögerung der Sanierung kommt. Zumal bereits Anfang des Jahres bekannt war, dass Schaafheim gewachsen ist und auch weiterhin wächst.

Die Gemeindevertretung Schaafheim fordert den Schulträger (Herrn Christel Fleischmann, zuständiger Dezernent des Landkreises Darmstadt-Dieburg) auf, dass keine weiteren Verzögerungen eintreten und ein verbindlicher Zeitplan für die Umsetzung der Mobiskul und die Sanierung der Eichwaldschule aufgestellt wird. Der Zeitplan ist gegenüber der Gemeindeverwaltung und der Schule rechtzeitig zu kommunizieren, der jeweilige Stand der Arbeiten transparent zu machen, auch gegenüber der Öffentlichkeit. Die Sanierung der Eichwaldschule ist nunmehr mit Priorität Nummer Eins durch den Schulträger zu behandeln. Wir werden eine weitere Verschiebung und Vertröstung nicht mehr akzeptieren.

weiter

18.06.2018
„,Damit Hessen stark bleibt.‘ – mit diesem Slogan werden wir gemeinsam und geschlossen mit Ministerpräsident Volker Bouffier und unseren Kandidatinnen und Kandidaten in den Landtagswahlkampf ziehen. Wir haben dafür gesorgt, dass es den Menschen in Hessen gut geht und sie sich nachweislich wohlfühlen.

13.06.2018
Pittich: „Die Interessen unserer Landwirte müssen wieder mehr gehört werden!“

Der Kreisverband der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) besuchte kürzlich das Testzentrum der DLG in Groß-Umstadt. Mit dabei waren die Bundestagsabgeordnete Patricia Lips, die auch stellvertretende MIT-Bundesvorsitzende ist, und der hessische CDU Generalsekretär und Landtagsabgeordnete Manfred Pentz.


13.06.2018
Anlässlich einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und von HIT RADIO FFH sagte der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz:
 
„Die CDU ist in Hessen klar stärkste politische Kraft. Wir freuen uns, dass die Menschen der CDU-geführten Landesregierung von Ministerpräsident Volker Bouffier vertrauen. Wir wollen bei der Wahl im Oktober wieder genauso stark werden wie bei der vergangenen Landtagswahl. Deshalb werden wir in den kommenden Monaten weiter kämpfen. 

11.06.2018
Anlässlich des Landesparteitages der SPD Hessen erklärte der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz:

„Nichts Neues von der Hessen-SPD heute in Wiesbaden: Thorsten Schäfer-Gümbel hat auf dem Landesparteitag abermals versucht, mit seinen gescheiterten Ideologien zu punkten. Hessen braucht keine linken Politikexperimente, sondern verlässliches Regieren für eine gute Zukunft. Herr Schäfer-Gümbel redet unser Land schlecht, meckert an allem rum und verspricht jedem alles. Die Kosten für die Ankündigungen der SPD belaufen sich mittlerweile auf 3,2 Milliarden Euro. Im Landtag hat sie selbst aber nur 400 Millionen Euro pro Jahr dafür beantragt. Das bedeutet: Von acht Versprechen bliebe am Ende nur eines übrig. Auch der heutige Parteitag hat wieder gezeigt: Sein Mantra von Bildung, Verkehr und Wohnungsbau klingt zwar schön auf Parteitagsreden, Lösungen hat er im Gegensatz zur CDU-geführten Landesregierung nicht geliefert.

29.04.2018
„CDU Schaafheim im Gespräch“ wieder eine erfolgreiche Veranstaltung

Vergangene Woche hieß es wieder „CDU im Gespräch“. Diesmal traf man sich dazu mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Saal des Bürgerhaus Löwen. Gastredner war der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft Herr Lars Maruhn.

weiter

09.04.2018
"Innere Sicherheit"
Die CDU Schaafheim lädt alle Mitglieder und interessierten Bürgerinnen und Bürger zur nächsten Veranstaltung CDU im Gespräch am Donnerstag, den 26. April um 20 Uhr in das Bürgerhaus Löwen (Rathausgasse) ein.
Gast ist diesmal der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft Hessen, Herr Lars Maruhn, der zum Thema "Innere Sicherheit" sprechen wird.


weiter

17.03.2018
Ein Beitrag vom stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Heiko Handschuh
Die finanziellen Rahmenbedingungen des Landkreises sind so gut wie noch nie in seiner über 40-jährigen Geschichte. Die historisch niedrigen Zinsen, die niedrigste Arbeitslosigkeit seit der Wiedervereinigung vor 28 Jahren, gesunde und sich gut entwickelnde Städte und Gemeinden sowie eine sich seit zehn Jahren stabil auf hohem Niveau entwickelnde Konjunktur verschaffen dem Landkreis Rekordeinnahmen von rund 522 Millionen Euro! Dies sind nochmals rund 27 Millionen Euro mehr als im bisherigen Rekordjahr 2017. Mit diesen Geldern, könnte man meinen, kann der Landkreis einen positiven Jahresabschluss vorlegen und tüchtig seine Schuldenlast verringern, um für Zeiten, in denen die Zinsen wieder steigen werden, handlungsfähig bleiben zu können.

14.03.2018
Anlässlich der Wiederwahl von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel heute im Deutschen Bundestag erklärten der hessische CDU-Fraktionsvorsitzende Michael Boddenberg und der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz:

12.03.2018

Auf Bundesebene wird derzeit über die Abschaffung des Werbeverbots für Schwangerschaftsabbrüche diskutiert. Linke, Grüne, FDP und auch die SPD wollen das bisherige Werbeverbot kippen, die CDU/CSU-Bundestagsfraktion wird alle entsprechenden Anträge ablehnen. Auch die CDU Schaafheim bezieht klar Position: „Wenn es um den Schutz ungeborenen Lebens geht, scheuen wir Christdemokraten keine Diskussion“, erklärte Ralph Pittich, Vorsitzender der CDU-Schaafheim.

weiter