CDU Schaafheim steht für eine wohnortnahe Lebensmittelversorgung

Mit den Stimmen der Koalition von CDU und FWG wurde in der letzten Gemeindevertretersitzung die Planung für einen neuen Lebensmittelmarkt in Mosbach angeschoben.
Die Schaafheimer CDU ist froh darüber, diesen ersten Planungsschritt nun gehen zu können. „Unserem Ziel einer sicheren und verbesserten wohnortnahen Versorgung der Bürgerinnen und Bürger für den täglichen Bedarf kommen wir damit näher“, so Fraktionsvorsitzender Ralph Pittich.

Die Ansiedlung eines verbesserten Angebots hat sich die CDU vorgenommen und will dies weiter vorantreiben. Leider haben sich Grüne und SPD dem nicht angeschlossen und wollen diese Entwicklung ausbremsen. „Evtl. ändert sich deren Meinung im Lauf des Planungsverfahrens noch“, hofft Bauausschussmitglied Daniel Brenner.
Planungsprozesse dauern ohnehin schon zu lange, sodass die CDU froh ist, dass die noch erforderlichen Gutachten noch in diesem Jahr eingeholt wurden. Somit kann das Bauleitplanverfahren mit Beteiligung der Fachbehörden und der Bürgerinnen und Bürger nun beginnen.
„Nachdem das dringend benötigte Wohnbaugebiet Mischborn in einer der letzten Sitzungen erfolgreich auf den Weg gebracht und verabschiedet wurde, freuen wir uns, dass nun auch die Planung für den Lebensmittelmarkt zügig begonnen hat. Idealerweise könnte bereits beim Einzug der ersten Bewohner das erweiterte Lebensmittelangebot in Anspruch genommen werden." so Brenner weiter.
„Die CDU Schaafheim steht für eine wohnortnahe Lebensmittelversorgung. Diese wäre mit dem geplanten Netto-Markt langfristig gesichert“, so Ralph Pittich abschließend.

Nach oben