Liebe Bürgerinnen und Bürger,


herzlich willkommen auf der Internetseite der CDU Schaafheim. Wir freuen uns, dass Sie Interesse an uns und unseren Aktivitäten haben.

Natürlich sind Sie auch herzlich willkommen, gemeinsam mit uns für Schaafheim tätig zu werden. Aber nicht nur dann, auch wenn Sie Fragen, Anregungen oder Kritik haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Viel Spaß beim Stöbern hier oder auch auf unserer Facebook-Seite.





 
06.12.2016
„Der Haushaltsplanentwurf 2017 für den Landkreis Darmstadt-Dieburg schließt mit einem geplanten Überschuss von rund 5,2 Millionen Euro ab. Dieser, im Vergleich zu den Vorjahren, relativ gute Wert resultiert aus höheren Zuschüssen von Bund und Land Hessen und insbesondere aus einer deutlichen Erhöhung der Beiträge aus der Kreisumlage“, so der Eppertshäuser Bürgermeister und finanzpolitische Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion, Carsten Helfmann.

02.12.2016
Link zum Download

Das neue MittelstandsMagazin ist da. Darin wird mit Carsten Linnemann über das #Deutschlandpaket zum CDU-Parteitag gesprochen. Außerdem wird sich mit der Mietpreisbremse und der Mütterrente auseinandergesetzt und es wird das Gesetz zu Zeitarbeit und Werkverträgen auf den Prüfstand gestellt.

Hier der Link zum Download: https://www.mit-bund.de/content/mittelstandsmagazin-ausgabe-122016


01.12.2016
Verzögerung der Sanierung der Eichwaldschule verunsichert zunehmend

Panikmache, Effekthascherei und Populismus wird der Schaafheimer CDU von der Ampel-Koalition im Landkreis, bestehend aus SPD/Grüne/FDP, vorgeworfen. Es ist die Reaktion auf eine Pressemitteilung der Christdemokraten, in der sich diese um die Zukunft der Eichwaldschule vor Ort sorgen und sich ihre Gedanken machen. „Die CDU will keine Verunsicherung. Sie will, dass Verunsicherung abgebaut wird“ sagt der Vorsitzende Ralph Pittich. Und weiter: “Die zunehmende Verunsicherung resultiert doch vor allem aus der wiederholt vom Landkreis geschobenen Sanierung des Gebäudes von 1971 und dem noch fehlenden Neubau für die Grundschule an der Langstädter Straße.“

weiter

24.11.2016
Ein Kommentar dazu

Zu unserer PM hinsichtlich der Zukunft der Eichwaldschule stand am  24.11.2016 im Main-Echo folgendes: „»Aufgrund der Vorgaben durch die Aufsichtsbehörde mussten wir die Mittel verschieben«, teilte die stellvertretende Kreispressesprecherin Annika Schmid auf Anfrage mit. Und weiter: »Im Schulbauinvestitionsplan sind jedoch nach wie vor die Mittel für die Sanierung vorgesehen« - und zwar nun für das kommende Jahr, in dem mit der so genannten »Planphase Null« begonnen werden soll.“

Außerdem konnte man lesen: „In dem Schreiben der CDU zur Zukunft der Eichwaldschule in Schaafheim ist davon die Rede, dass im bis 2015 geltenden Schulentwicklungsplan die Umwandlung der Eichwaldschule in eine Mittelstufenschule festgeschrieben war. Bei der Kreisverwaltung weiß man davon aber nichts: »Uns sind keine konkreten Planungen in diese Richtung bekannt, vermutlich wurde dies mal als Idee geäußert«, hält die stellvertretende Kreispressesprecherin Annika Schmid fest.“

Wir kommentieren das so:

Ein positives Statement aus der Kreisverwaltung das uns aber nur teilweise beruhigt. Hoffen wir, dass es nun wirklich nächstes Jahr losgeht und wir nicht wieder „vertröstet“ werden oder die zeitliche Verzögerung uns anders schadet. Wir werden das Verfahren aufmerksam beobachten und uns weiter für die Eichwaldschule stark machen! Bedenklich finden wir allerdings die Aussage aus der Verwaltung, dass hinsichtlich der Umwandlung der Eichwaldschule in eine Mittelstufenschule „keine konkreten Planungen in diese Richtung bekannt“ sind. „Vermutlich wurde dies mal als Idee geäußert« heißt es da. Eine kleine Recherche im geltenden Schulentwicklungsplan zeigt aber auf Seite 79 und 177 sehr wohl, dass eine Mittelstufenschule geplant war. Kennt die Kreisverwaltung ihre eigene Planung nicht?

Hier der Link zum Schulentwicklungsplan 2010-2015: https://www.ladadi.de/nc/bildung-schule/bildungsbuero-schulentwicklung.html?sword_list%5B0%5D=schulentwicklungsplan

weiter

21.11.2016
CDU in Schaafheim besorgt über die Pläne des Landkreises hinsichtlich der Eichwaldschule

Große Sorgen über die Schulpolitik aus dem Landratsamt machten sich die Mitglieder der Schaafheimer CDU bei ihrer Jahresversammlung. Anlass hierfür sind Erwägungen des Landkreises den Haupt- und Realschulstandort in Schaafheim aufzugeben und in Zukunft lediglich eine Grundschule für die Schulklassen 1 bis 4 in Schaafheim zu betreiben. Hiervon wären ca. 300 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 betroffen.

weiter